Loading...
Beauty Mineral 2017-06-28T10:37:31+00:00

Silizium ist der wichtigste Bestandteil des menschlichen Bindegewebes.

Das Alter des Bindegewebes wird durch SiO2 bestimmt.

Mit zunehmendem Alter nimmt der SiO2-Gehalt des menschlichen Körpers ab.  Dies äußert sich zum Beispiel in der Faltenbildung der Haut (Runzeln), in der verminderten Elastizität des Bindegewebes, durch stumpfes Haar und Haarausfall, durch brüchige Fingernägel, durch Osteoporose.

Im Alter entsteht zunehmend Siliziumdioxidmangel (SiO2). Damit geht ein Verlust des Wasserbindungsvermögens im Bindegewebe einher. Die sichtbaren Folgen zeigen sich im Gesicht. Wer rechtzeitig und regelmäßig das im Klinoptilolith-Zeolith enthaltene Siliziumdioxid einnimmt, kann sein Bindegewebe beim Älterwerden jung erhalten und auch im hohen Alter eine glatte Gesichtshaut und volles Haar haben.

Den höchsten Siliziumgehalt hat ein Neugeborenes, mit zunehmendem Alter verringert sich der Siliziumgehalt rapide.

Warum ist SILIZIUMDIOXID (SiO2) für unseren Organismus so wichtig?

  • Es ist wichtig für den Aufbau des Bindegewebes, der Knochen, Nägel, Haare, sowie der Haut und Schleimhäute.
  • Beteiligung an der Biosynthese des Eiweißes.
  • Regulierung der Nierenfunktion (Harntreibend = Diurese).
  • Es steigert die gesamte Widerstandsfähigkeit des Organismus durch Stimulierung des Immunsystems.
  • Steuerung des Magnesium- und Kalziumstoffwechsels. Ohne Anwesenheit von Silizium, können Magnesium und Kalzium nicht adäquat verarbeitet werden.
  • Fehlt Silizium – dann verkalken die Gefäßwände.
  • Es mindert das Osteoporose Risiko.

MEGA NFC® medical 10 hat einen

Siliziumdioxid Anteil von ca. 70 %.

Gründe für einen besonders hohen Siliziumdioxid Bedarf

  • besondere Belastungen im Beruf
  • Sport, besonders Leistungssport
  • chronische Erkrankungen
  • Immunschwäche
  • Elektrosensibilität
  • Dauerstress

Wirkungen von SiO2 im menschlichen Organismus

  • Aufbau des Bindegewebes, der Knochen, der Nägel, der Haare sowie der Haut und Schleimhäute
  • Es bewirkt die Hautelastizität. Die Elastizität der Haut ist direkt proportional abhängig vom Siliziumdioxidgehalt.
  • Beteiligt an der Biosynthese des Eiweißes.
  • Regulierung der Nierenfunktion (harntreibend = Diurese).

Nachweislich dickeres Haar durch Silizium

Pr. Dr. Augistin vom Universitäts-Klinikum Hamburg Eppendorf untersuchte 55 Frauen mit dünnen und brüchigen Haaren, denen er seit sechs Monate lang täglich kolloidales SiO 2 verabreichte.Er stellte dabei fest : “ Nachweislich dickeres Haar; sichtbar mehr Volumen, deutlich gesünderes Aussehen“

Alle Texte und tabelarischen Darstellungen inhaltlich übernommen, siehe Zitate

Zitat: aus dem Buch “Klinoptilolith-Zeolith“ Siliziummineralien und Gesundheit, Karl Hecht, Elena Hecht-Savoley,

3. Auflage, August 2011

Zitat: aus dem Buch Zeolitht – Lebenskraft durch das Urgestein: Prävention – Detoxhygiene – Ökologie, Karl Hecht